Streichs deutliche Botschaft an die Kohfeldt-Kritiker

von Marcel Breuer20:22 Uhr | 23.05.2020
Freiburgs Trainer Christian Streich (l) unterhält sich vor dem Spiel mit Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Freiburgs Trainer Christian Streich hat eine deutliche Botschaft an die Kritiker von Werder Bremens Coach Florian Kohfeldt gerichtet.


Mit ernstem Blick wandte sich der 54-Jährige nach der 0:1-Niederlage gegen Werder an frühere Bremer Profis wie Rune Bratseth oder Dieter Burdenski, die Kohfeldt im Vorfeld des Spiels öffentlich in Frage gestellt hatten.

«Wenn ich gesehen, gehört und gelesen habe, was einige Leute, ehemalige Spieler von Bremen und sogenannte Experten abgelassen haben, da muss ich sagen, das ist unmöglich», sagte Streich. «Da muss ich sagen, ob diese Leute nicht mal nachdenken, bevor sie irgendwelche Sachen in die Mikrofone schwätzen.»



Streich hatte seinem Trainerkollegen schon vor dem Anpfiff den Rücken gestärkt. Mit dem ersten Bundesliga-Sieg seit Januar stellte Werder zumindest vorerst den Anschluss an den Relegationsplatz her.

(dpa)

Ah, danke für die Frage. Ich bekomme jetzt einen Kaffee umsonst. Ich habe auf diese Frage gewettet.

— Portugal-Trainer Fernando Santos während der WM 2018 auf einer Pressekonferenz auf die Frage zur Bedeutung von Cristiano Ronaldo für sein Team