Trotz Fehlstart: Mainz Trainer Schwarz spürt "null Verunsicherung"

von Jean-Pascal Ostermeier12:58 Uhr | 22.08.2019
Schwarz ist trotz zweier Niederlagen zuversichtlich
Trainer Sandro Schwarz spürt trotz zweier Niederlagen zum Saisonauftakt keinerlei Krisenstimmung beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. "Die Jungs sind in den Trainingseinheiten mit maximaler Bereitschaft dabei, es ist null Verunsicherung zu spüren", sagte der 40-Jährige vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Mönchengladbach: "Wir haben eine geile Aufgabe vor der Brust und unsere Fans im Kreuz."


Dass auf der Gladbacher Trainerbank sein bester Freund Marco Rose (42) sitzt, macht die Sache für Schwarz weder einfacher noch komplizierter. "Es geht nicht darum, den größtmöglichen Überraschungseffekt für Rosi und Gladbach zu haben, sondern darum, unsere Stärken bestmöglich auf den Rasen zu bringen", betonte Schwarz. Der Mainz-Coach und der Gladbach-Trainer sind seit der gemeinsamen Zeit als Profis in Mainz eng befreundet.

(sid)

Die Spieler können so lange Ostereier suchen, wie sie wollen. Vor lauter Training werden sie keine finden.

— Felix Magath