Union: Weitere Zusammenarbeit mit Musa vorstellbar, andere Bundesligisten auch interessiert

von clemens.linhart08:44 Uhr | 10.05.2021
Unions Stürmer Petar Musa (l) erzielt das Tor zur 2:0-Führung. Foto: Andreas Gora/dpa

Ob Petar Musa eine weitere Saison bei Union Berlin bleibt, steht noch in den Sternen. Dem Vernehmen nach können sich aber beide Seiten eine weitere Zusammenarbeit vorstellen.

Union besitzt bei Musa-Vertrag „matching right“

Obwohl Union Berlin für Petar Musa keine Kaufoption besitzt, könnten beide gemeinsam in die nächste Spielzeit starten, denn die Köpenicker haben einen anderen Coup gelandet. „Matching right“ nennt sich die Vertragsoption, die sich der Bundesliga-Achte gesichert hat.

Sprich, die Berliner können in die Offerte eines anderen Vereins einsehen und diese gegebenenfalls überbieten. Nicht dumm, wenn man den Gerüchten glauben schenken darf, dass auch die Liga-Konkurrenz auf den Kroaten aufmerksam geworden ist.

Zwölf Mal kam der 23-Jährige bereits bei den Eisernen zum Einsatz. Ein Tor und drei Assists gelangen Musa dabei, der erst im Winter in die deutsche Hauptstadt verliehen wurde. Bis zu seiner Leihe spielte er in Tschechien bei Slavia Prag. Dort konnte er in der diesjährigen Saison bis zu seinem Leihgeschäft vier Mal Treffen.

Der 1,90-Hüne ist derzeit auch kroatischer U21-Nationalspieler und Kadermitglied bei der U21-Europameisterschaft, wo er mit seinem Land ebenso im Viertelfinale steht wie Deutschland. Bei den jungen Karierten kam der Stürmer bereits auf zehn Einsätze, wobei er ebenfalls vier Mal ins Tor traf, zuvor war er bei der U18 im Einsatz (drei Einsätze, ein Tor).

Wieviel Ablöse der tschechische Meister der diesjährigen Saison für den Angreifer verlangen wird ist unklar. Vertraglich ist Petar Musa noch bis 2024 an die Sešívaní gebunden. Sein Marktwert wird auf 1,7 Millionen Euro geschätzt.

Je nachdem, was die Konkurrenten bieten, dürfte der Kroate aber für die Fischer-Elf leistbar sein. Ein möglicher Europa Conference League-Startplatz könnte für eine Verpflichtung ebenfalls durchaus hilfreich sein.



Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Der hebt nicht ab, da ist der gar nicht der Typ zu.

— BVB-Trainer Bert van Marwijk über Nuri Sahin, den von 2005 bis 2020 jüngsten Dortmunder Bundesligaprofi aller Zeiten.