Verstärkung für die Jugend: FC Bayern beobachtet schottischen Youngster

von Tim-Julius Berchtold15:08 Uhr | 01.05.2020
Die Spieler des FC Bayern wurden offenbar bereits auf das Coronavirus getestet. Foto: Peter Kneffel/dpa
Erst am Mittwoch gab der FC Bayern München die Vertragsverlängerung mit einem wichtigen Teil des Mitarbeiterstabs bekannt. Jochen Sauer, Nachwuchsleiter der Münchener, unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2023. „Mit ihm in der Verantwortung haben wir die große Chance, (…) dass der FC Bayern immer wieder auch Spieler aus der eigenen Nachwuchsförderung für das Profiteam entwickelt“, äußerte sich Hasan Salihamidzic zu diesem Anlass. Neuer Bestandteil des FC Bayern-Campus könnte bald auch ein schottisches Talent aus der heimischen Premiership werden.

Holt der FC Bayern nach Morrison den nächsten Schotten?

Dabei würde sich der deutsche Rekordmeister nicht das erste Mal im Norden des vereinigten Königreichs bedienen. Bereits im vergangenen Sommer wechselte Liam Morisson von Celtic Glasgow an die Säbener Straße. Der Innenverteidiger konnte sich auf Anhieb in der U17 der Münchener etablieren und absolvierte in der laufenden Saison bereits 14 Spiele. Dabei gelangen ihm zwei Treffer und eine weitere Torvorbereitung. Bald könnte ein Landsmann ebenfalls das Bayerntrikot tragen.

51

Aaron Hickey
BolognaMittelfeldSchottland
Zum Profil

Person
Alter
18
Fuß
B
Saison 2020/2021

Serie A

Spiele
4
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Laut einem Bericht der schottischen Boulevardzeitung „Daily Record“ hat der FC Bayern ein Auge auf Aaron Hickey geworfen. Diesen Informationen zufolge haben die Münchener Scouts bereits Videomaterial gesichtet und weitere Analysen während des Corona-Lockdowns betrieben. Hickey debütierte in der vergangenen Saison mit gerade einmal 16 Jahren für die Profimannschaft von Heart of Midlothian.



Der inzwischen 17-Jährige fühlt sich auf der Linksverteidigerposition am wohlsten, kann aber genauso in der Zentrale oder auf rechts eingesetzt werden. Auch im Mittelfeld, sowohl zentral als auch auf rechts, hat Hickey bereits gespielt. Sein Vertrag beim Team vom deutschen Cheftrainer Daniel Stendel läuft im Sommer 2021 aus. Der „Daily Record“ geht nicht von einer Vertragsverlängerung aus. Aktuell wird der Marktwert des Youngsters auf 525 Tausend Euro taxiert.


(fussballeck)



Bei den Toren ist es wie beim Ketchup. Wenn etwas kommt, kommt gleich alles auf einmal.

— Cristiano Ronaldo, der für die portugiesische Nationalelf seit 16 Monaten kein Tor mehr erzielt hatte