VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen baggern an Braganca

von marvin.worms11:45 Uhr | 09.06.2021
Während der U21-EM haben sich viele Talente in den Fokus anderer Vereine gespielt. Bei Vize-Europameister Portugal hat laut der portugiesischen Zeitung „Record“ vor allem Daniel Braganca von Sporting Lissabon die Späher aus Leverkusen und Wolfsburg überzeugen können.

Bundesligisten beobachten Braganca

Die U21-EM ist für Youngster aus ganz Europa immer eine gute Möglichkeit, das Interesse anderer Klubs zu wecken. Scouts des VfL Wolfsburg und von Bayer 04 Leverkusen sollen vor allem ein Auge auf Daniel Braganca aus Portugal geworfen haben. Der zentrale Mittelfeldspieler hat seine Jugend bei Sporting Lissabon verbracht. In dieser Saison absolvierte der 22-Jährige 21 Spiele und legte ein Tor auf.

68

Daniel Braganca
SportingMittelfeldPortugal
Zum Profil

Person
Alter
22
Größe
1,69
Fuß
L
Saison 2021/2022

Liga NOS

Spiele
3
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
1--


Bei der U21-EM durfte er sechs Partien absolvieren und kam dabei ebenfalls auf eine Torvorlage. Beim Turnier hat er somit das Interesse aus der Bundesliga geweckt, weshalb Leverkusen und Wolfsburg den Spieler jetzt offenbar genauer beobachten wollen.

Braganca: ein Mann für den vorletzten Pass

In seiner noch jungen Karriere konnte Braganca bislang zwar noch nicht mit vielen Toren oder Vorlagen glänzen. Das liegt jedoch daran, dass er ein Spieler für den vorletzten Pass ist. Aus der Mittelfeldzentrale heraus kann der Linksfuß seine Mitspieler gut einsetzen.


Momentan liegt der Marktwert von Braganca laut „Transfermarkt.de“ bei fünf Millionen Euro. Da sein Vertrag bei Sporting noch bis 2024 läuft, dürfte die fällige Ablösesumme bei einem Transfer wohl deutlich höher liegen. Ein konkretes Angebot hat Portugals amtierender Meister aber noch nicht erhalten.

Während im Mittelfeld des VfL Wolfsburg bereits einige technisch starke Spieler um ihren Platz kämpfen, will sich Bayer Leverkusen in diesem Sommer runderneuern und scheint daher auf der Suche nach einem neuen Mann für die Schaltzentrale zu sein. Ein Wechsel von Schalkes Suat Serdar nach Leverkusen scheiterte zuletzt, da sich der Spieler wohl für Hertha BSC entschieden hat.






Reck müsste öfters sein 350. Spiel machen.

— Ernst Huberty