Wandervogel auf dem Sprung: Schalke und Celtic an Ghana-Stürmer dran

von philipp.meierjohann13:07 Uhr | 03.07.2020
Der FC Schalke 04 versucht sich gerade neu zu sortieren. Trotz der knappen finanziellen Lage ist der Klub eigentlich verpflichtet im Sommer weitere Spieler an Bord zu holen. Mittelstürmer Richmond Boakye soll im Blickfeld der Schalker sein. Mögliche Gehaltsforderungen könnten dem Deal aber im Weg stehen.

Enttäuschung auf ganzer Linie

Kaum ein Mannschaftsteil enttäuschte so sehr in dieser Spielzeit, wie die Postion der Mittelstürmer. Flügelstürmer Benito Raman schaffte es gerade einmal auf vier Treffer. Die etatmäßigen Knipser enttäuschten auf ganzer Linie. Talent Ahmed Kutucu traf dreimal, Leihgabe Michael Gregoritsch nur einmal und Identifikationsfigur Guido Burgstaller blieb in 21 Spielen torlos. Daher dürfte die Besetzung der Sturm-Postion nun eine Priorität haben. Mark Uth kehrt vorerst nach Schalke zurück, könnte aber erneut nach Köln wechseln.

10

Richmond Boakye
ZabrzeAngriffGhana
Zum Profil

Person
Alter
28
Größe
1,85
Gewicht
77
Fuß
R
Saison 2020/2021

Ekstraklasa

Spiele
9
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
1--


Laut dem Onlineportal „SPORTSworldGhana“ soll sich S04 mit Richmond Boakye beschäftigen. Der Offensivspieler steht derzeit bei Roter Stern Belgrad in Serbien unter Vertrag. Der Transfer könnte zum Schnäppchen werden. Sein Vertrag läuft nur bis zum Dezember 2020. „Transfermarkt“ taxiert seinen Wert aktuell auf rund zwei Millionen Euro. Ablösetechnisch dürfte Schalke trotz angespannter Lage, fähig sein den Ghanaer zu verpflichten. Doch das Gehalt könnte zum Knackpunkt werden. Wie das Portal berichtet, sollen zwei arabische Klubs neben Schalke und auch Celtic Glasgow mitbieten. Diese Klubs sollen Boakye rund vier Millionen Euro an Jahresgehalt anbieten. Dieses dürfte für S04 unmöglich in der aktuellen Lage zu finanzieren sein. Zuletzt hieß es sogar, dass die „Knappen“ über eine Gehaltsobergrenze diskutieren.



China statt Chelsea

Boakye hat eine Saison mit vielen Verletzungen hinter sich. In der Liga lief er nur zehnmal auf. Nur ein Tor und eine Voralge lieferte dabei ab. Der Mittelstürmer hat bereits einige Klubs in der Vita. Nach seiner Ausbildung beim FC Genua, spielte er unter anderem für Juventus Turin und Atalanta Bergamo. Bereits vor zwei Jahren sollen Schalke und auch Borussia Mönchengladbach an ihm dran gewesen sein. Sogar der FC Chelsea soll an ihm interessiert gewesen sein, als Back-up. Doch damals entschied er sich für einen Transfer nach China, nur um ein halbes Jahr später nach Belgrad zurückzukehren. Boakyes Stärken liegen in seinem physischen Bereich. Der 27-Jährige ist kompakt und trotzdem beweglich.


(fussballeck)



Keine Ahnung, ich hab nicht nachgeschaut.

— Steffen Baumgart auf die Frage, ob seine Mannschaft heute die Hosen voll hatte