1. Bundesliga

Weinzierl bleibt Trainer beim VfB Stuttgart

10:54 Uhr | 11.02.2019

1:1 Zuber (16.)
0:1 Yussuf Poulsen (6.)
1:2 Sabitzer (68.)
1:3 Yussuf Poulsen (74.)

90' 15:30 HZ ENDE

Der stark unter Druck geratene Markus Weinzierl bleibt Trainer beim VfB Stuttgart. «Er wird heute das Training leiten, er wird auch in dieser Woche das Training leiten, und er wird gegen Leipzig auf der Bank sitzen», sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke in Stuttgart.

Tags zuvor hatten die Schwaben 0:3 bei Fortuna Düsseldorf verloren. «Das war ein Rückschlag für uns alle», sagte Reschke. Als Tabellen-16. hat der VfB drei Punkte Rückstand auf den FC Augsburg, der den rettenden Rang 15 belegt. Aufgrund der sportlichen Krise und nur drei Siegen in 14 Partien unter Weinzierl wurde bereits über einen Nachfolger spekuliert.

(dpa)

Weitere Informationen
Buchmacher: BVB Außenseiter bei den Spurs

vor 3 Monaten


Wenn man keinen Plan hat, muss man Glück haben. Aber ich hatte den Plan, das Glück zu erzwingen.

— Australiens Trainer Guus Hiddink über die eingewechselten Spieler Tim Cahill und John Aloisi, die bei der WM 2006 einen 0:1-Rückstand gegen Japan in den letzten Minuten in einen 3:1-Sieg verwandelten