1. Bundesliga

Wiese bekundet Interesse am Präsidenten-Amt bei Werder

18:21 Uhr | 23.04.2019


90' 15:30 HZ ENDE

Bremen (dpa) - Der frühere Fußball-Nationaltorhüter Tim Wiese kann sich vorstellen, in Zukunft Präsident von Werder Bremen zu werden. Als Trainer will der 37-Jährige indes nicht arbeiten.

«Das wollen viele. Und etliche von ihnen sind ohne Job. Darum kommt das für mich nicht infrage», sagte Wiese der «Sport Bild». «Das Einzige, das ich mir mal vorstellen könnte, wäre Präsident zu werden – bei Werder Bremen. Der Verein liegt mir am Herzen. Das Amt würde ich ehrenamtlich ausüben.»

Wiese spielte sieben Jahre lang für Werder in der Bundesliga und versuchte sich nach dem Ende seiner Profi-Karriere 2013 erfolglos als Profi-Wrestler.

Weitere Informationen
Union Berlins Rapp für zwei Spiele gesperrt

vor einem Monat


So etwas gibt es im Fußball nicht.

— Günter Netzer bei der WM 98 auf die Frage, was passiert wenn Südkorea gegen Holland gewinnt