Aue verpasst Sprung auf Platz drei - Fürth siegt

von Jean-Pascal Ostermeier15:08 Uhr | 02.11.2019
Erzgebirge Aue verpasst den Sprung auf Platz drei
Erzgebirge Aue hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf den Relegationsplatz verpasst. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster musste sich gegen den 1. FC Heidenheim mit einem 1:1 (0:0) begnügen und bleibt mit 19 Punkten Vierter.


Die SpVgg Greuther Fürth (18 Punkte) verbesserte sich durch einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Darmstadt 98 auf Platz fünf. Der FC St. Pauli kam trotz einer 2:0-Führung gegen den Karlsruher SC nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus.

Philipp Riese (54.) brachte in Aue die Gastgeber vor 8700 Zuschauern in Führung. Stefan Schimmer (88.) erzielte den Ausgleich. Aue verpasste dadurch den fünften Sieg im sechsten Heimspiel der Saison (zwei Unentschieden).



Branimir Hrgota war mit seinen beiden Treffern (31./47.) der Matchwinner vor 8225 Besuchern in Fürth. Beim ersten Gegentreffer sah Darmstadts Schlussmann Marcel Schuhen schlecht aus. Immanuel Höhn unterlief zudem ein Eigentor (37.). Für die Lilien, für die Victor Palsson (87.) traf, war es die erste Pleite nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage.

St. Pauli war vor 29.546 Zuschauern nach zwei verwandelten Foulelfmetern von Dimitrios Diamantakos (50./61.) auf der Siegerstraße. Doch Marc Lorenz (86.) und Marvin Pourie (90.+1) glichen aus. Für Aufsteiger Karlsruhe war es das sechste Unentschieden in Serie.

(sid)

Das kann schon einen Schub geben. Aber ich kann jetzt nicht jede Woche ein Kind bekommen. Ich muss probieren, das irgendwie anders zu kompensieren

— Renato Steffen auf die Frage nach dem Einfluss der Geburt seines Sohnes auf seine Leistung