Bochum: Angreifer Ganvoula nach China?

von Felix Kunkel13:02 Uhr | 28.01.2021
Silvere Ganvoula vom Zweitligisten VfL Bochum wird offenbar von Shanghai SIPG umworben. Bei den Chinesen wird der Mittelstürmer als Ersatz für den möglicherweise abwandernden Marko Arnautovic gehandelt. Der VfL könnte demnach einen guten Transfergewinn einstreichen.

Stammplatz verloren

Aktuell läuft es für Ganvoula in Bochum nicht wirklich rund. So verlor der 24-Jährige seinen Stammplatz an die Konkurrenz und stand in dieser Saison nur viermal in der Startformationen des VfL. In der vorherigen Spielzeit erzielte der Angreifer noch 13 Tore und sieben Vorlagen. Möglich, dass sich nun die Wege des Nationalspielers aus dem Kongo und dem Verein aus der 2. Bundesliga trennen.

35

Silvère Ganvoula
VfL BochumAngriffKongo
Zum Profil

Person
Alter
24
Größe
1,91
Gewicht
90
Fuß
B
Saison 2020/2021

2. Bundesliga

Spiele
25
Tore
1
Vorlagen
2
Karten
3--


Wie der „kicker“ berichtet, steht auch schon ein möglicher Abnehmer aus Asien für Ganvoula fest, nämlich Shanghai SIPG. Der Klub aus der Chinese Super League wolle den Offensiven als Nachfolger von Marko Arnautovic verpflichten. Dieser steht vor einem Wechsel zum FC Bologna. Eine Anfrage an den VfL Bochum sei aus China bereits erfolgt. Zudem gebe es aus dem Land auch weitere Interessenten für Ganvoula, wie das Magazin weiter berichtet.



Transferplus für Bochum?

Für die Bochumer könnte sich ein lukratives Geschäft anbahnen. So soll der Zweitligist bei einem Verkauf eine Ablöse von rund zwei bis drei Millionen Euro erhalten. Im Sommer 2019 zahlte der Verein 400.000 Euro für die Dienste des Angreifers an den RSC Anderlecht.





Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit.

— Paul Steiner auf die Frage, ob die Nationalmannschaft für ihn ein Thema sei