Bremen erneut mit Interesse an Groß – Ablösefreier Wechsel im Sommer?

von katharina.goeke16:24 Uhr | 11.05.2022
Foto: Mike Hewitt/Getty Images

Werder Bremen steht kurz vor dem direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Auch wenn es zwar noch nicht ganz feststeht, sehen sich die Verantwortlichen anscheinend schon nach Verstärkung für die neue Saison um. Dabei sind sie wohl erneut auf Pascal Groß von Brighton & Hove Albion aufmerksam geworden, wie das Portal „90min.com“ berichtet. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers läuft im Sommer aus. Er wäre also ablösefrei zu haben.

Pascal Groß
BrightonMittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
30
Größe
1,81
Gewicht
78
Fuß
B
Saison 2022/2023

Premier League

Spiele
2
Tore
2
Vorlagen
-
Karten
---

Stammspieler in der Premiere League

Seit 2017 spielt Groß in der Premiere League. Damals wechselte der heute 30-Jährige für drei Millionen Euro vom FC Ingolstadt zu Brighton & Hove Albion. Mit den Schanzern stieg der gebürtige Mannheimer 2015 in die Bundesliga auf und spielte zwei Jahre in der höchsten deutschen Spielklasse. Nach seinem Transfer nach England absolvierte der vierfache deutsche U20-Nationalspieler dort wettbewerbsübergreifend insgesamt 168 Partien, in denen er 16 Tore schoss und 28 Vorlagen lieferte.

In der laufenden Spielzeit ist Groß immer noch Stammspieler bei den Engländern. Der ehemalige Hoffenheimer bekam in der Premiere League 27 Einsätze, in 22 davon stand er in der Startelf. Dabei erzielte der Rechtsfuß ein Tor und bereitete drei weitere vor. Sein Vertrag beim Tabellenneunten läuft nach dieser Saison aus. Somit müsste ein neuer Verein bei einem möglichen Wechsel kein Geld für ihn in die Hand nehmen.

Groß kann sich Wechsel nach Bremen prinzipiell vorstellen

Bereits in der vergangenen Wintertransferperiode gab es Gerüchte, dass Werder Bremen an Groß interessiert sein soll. Doch aus einem Wechsel wurde erstmal nichts. Doch damals hieß es, dass der einfache deutsche Zweitligameister im Falle eines Bremer Aufstiegs in der Hansestadt nochmal Thema werden könnte. Der Aufstieg ist zwar noch nicht unter Dach und Fach, aber den Grün-Weißen reicht ein Punkt am letzten Spieltag gegen Regensburg. Die Bedingung scheint also schon mal erfüllt zu sein.

Auch das Interesse scheint wohl weiterhin zu bestehen. „90min.com“ zufolge soll es sogar bereits konkrete Gespräche zwischen Groß und Werder geben. Dabei beruft sich das Portal auf das Vereinsumfeld der Bremer. Bis jetzt sei aber noch kein Transfer zustande gekommen. Aber der ehemalige Ingolstädter wäre wohl von einem Wechsel an die Weser nicht abgeneigt, so das Portal. In Bremen könnte er wohlmöglich die Mittelfeldspieler Christian Groß und Romano Schmid ersetzen, deren Arbeitspapiere nach der Spielzeit auslaufen.

Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Ich war schon in Katar und weiß, dass man dort öffentlich keinen Alkohol trinken darf. Da wird er Probleme kriegen.

— Uli Hoeneß über Ex-Bayernspieler Mario Basler, der seine Karriere bei Al-Rayyan in Katar ausklingen ließ.