Für HSV-Planung: Kuntz sagt Job als TV-Experte ab

von Jean-Pascal Ostermeier | sid15:24 Uhr | 04.06.2024
Für HSV-Planung: Kuntz sagt Job als TV-Experte ab
Foto: Imago/Ossowski/SID/IMAGO/Malte Ossowski/Sven Simo

HSV-Planung statt TV-Job: Stefan Kuntz verzichtet für seinen neuen Klub auf die Begleitung der Europameisterschaft als Experte. Der Sportvorstand des Hamburger SV will sich mit ganzer Kraft seinem Auftrag an der Elbe widmen und sagte daher dem Fernsehsender RTL ab. Dies teilte der Zweitligist am Dienstag mit.

"Ich habe mich dazu entschlossen, mich in den nächsten Wochen und Monaten voll und ganz auf meine neue Aufgabe beim HSV zu konzentrieren", sagte der 61-Jährige: "Der HSV verdient meine volle Aufmerksamkeit und ich möchte alles dafür tun, um den Verein in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."

RTL stellte in Thomas Helmer, ebenfalls ehemaliger Nationalspieler und Europameister von 1996, bereits einen Ersatz für Kuntz vor. RTL arbeitet während der EM eng mit MagentaTV zusammen und strahlt zwölf Spiele live aus.

(sid)




Oh, ich habe ein Tor geschossen! Was mach ich jetzt?

— Michael Parensen über seine Gedanken nach dem ersten Bundesligatreffer.