2. Bundesliga

Funkel: Düsseldorf "letzte Station als Fußballlehrer"

14:15 Uhr | 17.05.2018

Fußballtrainer Friedhelm Funkel will seine Karriere nach seinem aktuellen Engagement beim Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf beenden. "Düsseldorf wird meine letzte Station als Fußballlehrer sein. Das steht für mich fest", sagte der 64-Jährige im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Der Erstliga-Aufstieg mit der Fortuna war Funkels insgesamt sechster.

"Wie lange ich noch hier arbeiten werde, hängt davon ab, wie erfolgreich wir spielen", betonte Funkel. "Ich hoffe, dass ich noch ein paar gute Jahre vor mir habe. Egal, wie viele es noch werden, ich verlasse den Profifußball erhobenen Hauptes. Ich hatte eine tolle Zeit, als Spieler und als Trainer." In Düsseldorf besitzt Funkel einen Vertrag bis 2019.

(sid)

Weitere Informationen
Ranieri verlässt FC Nantes nach nur einem Jahr

vor einem Monat


Wenn sich einer beim Schuss aufs eigene Tor verletzt, fällt mir dazu nichts mehr ein.

— Felix Magath über Marco Gebhardt, der sich bei seinem Eigentor zum 2:1-Siegtreffer von Klein-Karben gegen Eintracht Frankfurt schwer verletzt hatte