Heidenheim patzt gegen Regensburg

von Jean-Pascal Ostermeier15:29 Uhr | 02.03.2019
Der 1. FC Heidenheim hat den Nimbus der Unbesiegbarkeit in der 2. Fußball-Bundesliga eingebüßt. Im Heimspiel gegen Jahn Regensburg unterlag der FCH mit 1:2 (0:1). Die Baden-Württemberger kassierten damit nach neun Begegnungen wieder eine Niederlage.


Marco Grüttner (44.) erzielte das Führungstor für den SSV Jahn. Marc Schnatterer (50.) traf per Freistoß zum Ausgleich. Der Armenier Sargis Adamyan (58.) machte den Gästesieg klar.

Heidenheim verpasste damit wertvolle Punkte im Aufstiegsrennen. Die Oberpfälzer aus Regensburg, die zuletzt Bundesliga-Absteiger Hamburger SV nach einem 0:1-Rückstand noch 2:1 niedergerungen hatten, holten einen wertvollen Dreier und sind im Vorderfeld des Mittelfeldes platziert.



Regensburg zeigte in Heidenheim einen couragierten Auftritt. Schon vor dem Führungstor, dem ein gravierender Patzer von Heidenheims Robert Andrich vorausging, besaßen die Gäste erste Gelegenheiten. So musste in der fünften Minute Heidenheims Abwehrspieler Marnon Busch per Kopf auf der Linie klären.

Die Heidenheimer wirkten verunsichert, leisteten sich etliche unnötige Ballverluste und agierten selbst in der Offensive zu uninspiriert.

(sid)

Relevante News

1. FC Nürnberg gibt noch drei Spieler ab
02.09.2019 17:25 | 2. Bundesliga

Ich habe nichts gegen Elfmeterschießen, solange ich nicht antreten muss. Ich kann mich nämlich nicht entscheiden, ich mag beide Ecken.

— Matthias Sammer