Herzog über Antisemitismus gegen Cohen: "Es wird immer schlimmer"

von Jean-Pascal Ostermeier10:34 Uhr | 21.03.2019
Israels Fußball-Nationaltrainer Andreas Herzog hat die antisemitische Beschimpfung gegen seinen Spieler Almog Cohen vom FC Ingolstadt schockiert aufgenommen. "Es wird immer schlimmer", sagte der langjährige Bundesliga-Profi dem kicker: "Es ist an der Zeit, dass Gesetze geändert werden, um so etwas hart betrafen zu können. Egal, ob dort, in England oder Griechenland."


Cohen war während des Ligaspiels bei Union Berlin (0:2), bei dem er nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte, von einem Twitter-User auf das Übelste beleidigt worden. Der Staatsschutz hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ermittelt in der Sache.

Der Österreicher Herzog (50) trifft mit seiner Mannschaft in der EM-Qualifikation am Sonntag auf sein Heimatland.

(sid)
8

Almog Cohen
MittelfeldIsrael
Zum Profil

Person
Alter
31
Größe
1,70
Gewicht
71
Fuß
R
Saison 2018/2019

2. Bundesliga

Spiele
21
Tore
1
Vorlagen
-
Karten
5-1


FC Ingolstadt 04
3. Liga
Rang: 6Pkt: 18Tore: 21:14



Relevante News

3. Liga: Unterhaching erobert Tabellenführung zurück
30.09.2019 21:34 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Halle erobert Tabellenführung
31.08.2019 16:20 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Duisburg verpasst - Sieg für Waldhof Tabellenführung
25.08.2019 15:18 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Ingolstadt erleidet Dämpfer gegen Kellerkind Rostock
23.08.2019 21:19 | 3. Liga & Regionalligen

Bis auf die 12 Karten war’s fast ein Freundschaftsspiel.

— Reiner Calmund