Holstein Kiel: "Hier wird keiner nervös"

von Jean-Pascal Ostermeier16:41 Uhr | 12.05.2021
Ole Werner bleibt im Aufstiegskampf gelassen
Holstein Kiel geht im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ganz cool in das Saisonfinale. "Hier wird keiner nervös", sagte Trainer Ole Werner (33) vor dem letzten Nachholspiel der Schleswig-Holsteiner gegen Jahn Regensburg (Donnerstag, 15.30 Uhr/Sky). Mit einem Sieg hätte der Tabellenzweite bereits den Relegationsplatz sicher. Dennoch verspürten die Störche "keinen Druck", sagte Werner: "Es wäre nach wie vor eine riesen Sensation, wenn wir einen der ersten drei Plätze belegen würden."

Donnerstag, 13.05.2021



Kiel hat einen Punkt Vorsprung auf Platz drei (SpVgg Greuther Fürth) und vier auf den Hamburger SV auf Rang vier - aber wegen zwei Corona-Quarantänen noch ein Spiel weniger ausgetragen. Wegen der hohen Belastungen aufgrund der vielen Nachholspiele erwartet Werner nun, dass sein Team vor einer Phase steht, in der es "über den Schmerzpunkt hinweg" gehen muss, um den Kraftverlust auszugleichen: "Da wird sicher der Kopf eine große Rolle spielen. Aber wenn die Mannschaft diesen unbedingten Willen nicht hätte", sagte Werner, würde Kiel derzeit auch nicht hinter Tabellenführer VfL Bochum auf Platz zwei stehen.

Holstein Kiel
2. Bundesliga
Rang: 3Pkt: 52Tore: 43:27



Gegen Regensburg hofft Werner auch auf coronakonforme Unterstützung der Holstein-Fans. "Wenn einer einen Feiertagsspaziergang macht und eine Trillerpfeife mit hat, kann er sie gerne benutzen", sagte Werner: "Aber bitte mit Abstand."

(sid)

Ole Werner
Deutschland
Zum Profil



Schwarz schafft Distanz.

— Werner Hansch über Reiner Calmund und Rudi Völler in schwarzen Anzügen, Unterhaching 2000.