2. Bundesliga

Ingolstadt trennt sich von Sportdirektor Angelo Vier

16:29 Uhr | 23.10.2018

1:0 Wooten (7.)
2:0 Linsmayer (66.)
3:0 Schleusener (78.)
4:0 Schleusener (86.)



Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt hat Sportdirektor Angelo Vier mit sofortiger Wirkung beurlaubt und damit auf die anhaltende negative sportliche Entwicklung reagiert. Der 46-Jährige hatte das Amt am 25. August 2017 übernommen.

Die Aufgaben von Vier werden vorerst auf die Geschäftsführung und das Trainerteam übertragen. FCI-Vorstandsvorsitzender Peter Jackwerth: "Die Verantwortlichen genießen dafür unser Vertrauen. Ich möchte mich im Namen der Schanzer für die Arbeit von Angelo bedanken. Es ist schade, dass es uns nicht gelungen ist, Kontinuität auf der Position des Sportdirektors zu erhalten."

Die Bayern hatten Ende September bereits ihren Trainer Stefan Leitl gefeuert und Alexander Nouri verpflichtet. In den bisherigen vier Spielen unter dem früheren Bremer Coach kassierte der FCI vier Niederlagen.

(sid)

Weitere Informationen
Grethlein bleibt Aufsichtsratschef beim 1. FC Nürnberg

vor einem Monat


Oh, ich habe da gar kein Handspiel gesehen.

— Johannes B. Kerner nach einem Foul, bei dem ein Spieler dem anderen fast die Zähne austritt