KSC gewinnt durch zwei späte Treffer gegen Sandhausen

von Marcel Breuer | dpa15:14 Uhr | 13.08.2022
Die Karlsruher Mannschaft bejubelt den Treffer zum 2:2 durch Simone Rapp (M).

Dank zweier später Tore hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Das Team von Trainer Christian Eichner gewann das badische Duell mit dem SV Sandhausen am Samstag mit 3:2 (1:1) und hat nach vier Spieltagen vier Punkte auf dem Konto.

Zuvor war dem KSC nur im DFB-Pokal bei Oberligist Neustrelitz ein Erfolgserlebnis gelungen. Sandhausen hat nach zwei Siegen und zwei Niederlagen in der Liga sechs Zähler auf dem Konto. Der frühere KSC-Profi David Kinsombi (10. Minute) und Ahmed Kutucu (61.) brachten den SVS vor 14 778 Zuschauern zweimal in Führung. Malik Batmaz (32.) gelang das zwischenzeitliche 1:1, in der Schlussphase drehten die Joker Simone Rapp (84.) und Lucas Cueto (87.) die Partie.

Kinsombis Tor nach Vorarbeit seines Bruders Christian war der perfekte Start für die vom früheren Karlsruher Coach Alois Schwartz betreuten Gäste. Der KSC ließ sich davon jedoch nicht beirren und belohnte sich nach einigen vergebenen Chancen mit dem Ausgleich durch Batmaz, der platziert ins rechte untere Eck traf.

Auch in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber zunächst das aktivere Team, wurden durch einen langen Ball über die Abwehr aber überwunden. Kutucus technisch feinen Treffer konterte der KSC mit einem Doppelschlag in den letzten Minuten: Rapp traf per Kopf, Cueto per Schlenzer nach einem Konter.(dpa)

Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Ich habe Jogi nie so erlebt, aber jetzt wäre der Zeitpunkt, mal ein paar Kisten durch die Kabine zu schmeißen!

— Christoph Metzelder Tweet in der Halbzeitpause des 2. Gruppenspiels gegen Schweden