Nach Vertragsauflösung: Leistner kritisiert den HSV

von marcel.gross15:40 Uhr | 06.09.2021
HSV löst Vertrag mit Toni Leistner auf

Erst vor wenigen Tagen wurde der Vertrag zwischen Toni Leistner und dem Hamburger SV aufgelöst. Nun äußert sich Leistner erstmals zum Aus beim HSV und kritisiert dabei seinen ehemaligen Arbeitgeber.



Beim HSV wird alles „über den Haufen geworfen“

Im Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“ spricht Toni Leistner erstmals nach dem Ende seiner Zeit beim HSV über die Vertragsauflösung und seinen ehemaligen Klub. „Es wird von Jahr zu Jahr beim HSV über den Haufen geworfen, was man zuvor noch analysiert hat“, kritisiert Leistner seinen Ex-Verein.

37

Toni Leistner
St. TruidenAbwehrDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
31
Größe
1,90
Gewicht
87
Fuß
R
Saison 2021/2022

Jupiler League

Spiele
10
Tore
1
Vorlagen
-
Karten
41-


Leistner vom HSV-Aus überrascht

„Dass es so abrupt endet, hätte ich nicht gedacht“, gibt sich Leistner merkbar überrascht. „Mir wurde mitgeteilt, dass es für beide Seiten besser wäre, einen Schnitt zu machen und eine faire Lösung zu finden. Die haben wir im Endeffekt auch gefunden.“, so Leistner weiter. Der Innverteidiger ist nach dem Ende seiner Zeit beim HSV nun beim VV St. Truiden in der belgischen ersten Liga untergekommen.

Hamburger SV
2. Bundesliga
Rang: 9Pkt: 9Tore: 10:8



Zuletzt saß Leistner unter Trainer Tim Walter nur noch auf der Bank. Zu Beginn der letzten Saison ist er zusammen mit Simon Terrode, Sven Ulreich und Klaus Gjasula als Führungsspieler verpflichtet worden. Nun spielt keiner der damaligen Verpflichtungen mehr beim HSV. Nachdem dem Rauswurf von Daniel Thioune hat sich beim HSV offenbar die Sichtweise über die damaligen Transfers geändert.







Wenn schon vier Leute so viele Fehler machen, ist es vielleicht richtig, dass man auf eine Dreierkette umstellen sollte.

— Ralf Rangnick