Schlechte Karten für Schalke bei Pentz? Austria will mit ihm verlängern

von katharina.goeke16:45 Uhr | 03.05.2022
Foto: Marco Luzzani/Getty Images

Der FC Schalke 04 soll an Patrick Pentz von Austria Wien interessiert sein. Der Torhüter wäre nach der laufenden Saison ablösefrei zu haben. Doch die Österreicher würden gerne den Vertrag mit dem 25-Jährigen verlängern und ihn so behalten, wie Sportdirektor Manuel Ortlechner „Sky“ berichtet.

Vom Ersatzmann zum Stammkeeper

Pentz wechselte 2013 von der U16 von Red Bull Salzburg in die zweite Mannschaft der Wiener. Zwei Jahre später wurde der heute 25-Jährige dann Teil der Profimannschaft. Am Anfang hatte der gebürtige Salzburger erst nur einen Platz als Ersatztorhüter im Kader, doch er entwickelte sich immer mehr zur Nummer eins. Auch wenn der einfache österreichische Nationalspieler in den darauffolgenden Jahren immer zwischen Stammtorwart und Bankplatz schwankte, ist der beidfüßige Spieler mittlerweile aus dem Tor der Austria nicht mehr wegzudenken.

Pentz liegt „attraktives Angebot“ von Austria Wien vor

In der laufenden Saison absolvierte Pentz bisher alle 29 Ligapartien, in denen er 35 Gegentore hinnehmen musste. Sechs Mal hielt der Keeper seinen Kasten sauber. Auch im ÖFB-Cup und in der Qualifikation für die UEFA Europa Conference League kam der ehemalige Salzburger immer zum Einsatz. Da der Österreicher so wichtig für die Mannschaft von Trainer Manfred Schmid ist, möchten die Verantwortlichen von Austria Wien gerne seinen auslaufenden Vertrag verlängern. „Patrick weiß Bescheid, dass wir uns auf Torhütersuche befinden. Da gibt es sehr spannende Kandidaten. Wir wollen es aber primär mit ihm machen“, betont Sportdirektor Manuel Ortlechner bei „Sky“. Deswegen hat der österreichische Bundesligist seinem Torwart auch bereits ein „attraktives Angebot“ vorgelegt, so Ortlechner.

Nachfolger von Fraisl bei Schalke?

Durch seine guten Leistungen sind aber auch andere Vereine auf Pentz aufmerksam geworden. Unter anderem soll Schalke an dem Keeper Interesse zeigen. Die aktuelle Nummer eins der Knappen, Martin Fraisl, könnte S04 am Ende der Spielzeit ablösefrei verlassen. Medienberichten zufolge soll der 28-Jährige einige Angebote aus dem Ausland erhalten haben. Wie es mit dem Österreicher weitergeht, ist aktuell noch offen. Falls er wechseln sollte, könnte sein Landsmann sein Nachfolger werden. Aber auch dessen Tendenzen, sind noch nicht bekannt. Pentz muss sich entscheiden, ob er seinen Vertrag verlängern will oder sich doch eine neue Herausforderung suchen möchte.


Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Meine innere Uhr steht auf Null.

— Lothar Matthäus