Union Berlin geht im Aufstiegsrennen die Luft aus

von Jean-Pascal Ostermeier20:56 Uhr | 12.04.2019
Union Berlin geht im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga die Luft aus. Die Eisernen mussten sich zum Auftakt des 29. Spieltages gegen Jahn Regensburg mit einem 2:2 (1:1) begnügen und blieben im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Auf Relegationsplatz drei liegen die Köpenicker aber nach wie vor noch im Rennen.


Sebastian Andersson (12.) hatte mit seinem elften Saisontreffer die Berliner planmäßig in Führung gebracht. Sargis Adamyan (16.) traf kurz darauf für die Bayern per Handelfmeter, den Florian Hübner verursacht hatte. Hamadi Al Ghaddioui (58.) gelang nach der Pause die erstmalige Führung für den Jahn, ehe der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Polter (83.) Union noch einen Punkt sicherte.

Den Berlinern merkte man nach zuvor drei Spielen ohne Sieg die Verunsicherung an. Auch die frühe Führung brachte keine Sicherheit. Nach dem Ausgleich vom Punkt war Ingolstadt tonangebend. Auch nach der Pause bestimmten die Gäste das Geschehen und gingen durch Al Ghaddioui zwangsläufig in Führung.



Vor 20.243 Zuschauern an der Alten Försterei vergab anschließend der eingewechselte Robert Zulj in der 71. Minute eine Gelegenheit für die Berliner zum Ausgleich, ehe Polter sein siebtes Saisontor glückte.

(sid)

Relevante News

Berliner Blitzstarter feiern Befreiungsschlag
19.10.2019 17:31 | 1. Bundesliga
Schlotterbecks vor Bundesliga-Brüderduell
14.10.2019 11:24 | 1. Bundesliga
Union nur 0:0 im Test gegen Dresden
10.10.2019 21:40 | 1. Bundesliga

Jeder ist schon mal mit 1,07 Promille gefahren.

— Stefan Effenberg, nachdem er bei einer Polizei-Kontrolle erwischt wurde