VfB Stuttgart bricht Mitgliederversammlung ab

von Marcel Breuer19:39 Uhr | 14.07.2019
Auch die Abstimmung über eine Abwahl des umstrittenen Präsidenten Wolfgang Dietrich konnte nicht durchgeführt werden. Foto: Christoph Schmidt
Die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart ist am Sonntag aufgrund von technischen Problemen abgebrochen worden.


Die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten konnten sich nicht in das WLAN des Stadions einloggen und daher nicht an den vorgesehenen Abstimmungen teilnehmen. Unter anderem konnte dadurch auch nicht die Abstimmung über eine Abwahl des umstrittenen Präsidenten Wolfgang Dietrich durchgeführt werden.

«Die Stabilität des WLANs lässt trotz vorausgegangener Testläufe derzeit leider keine elektronische Abstimmung zu», sagte Dietrich. «Uns bleibt daher keine andere Wahl, als festzustellen, dass es leider nicht möglich ist, die Veranstaltung ordnungsgemäß fortzuführen.»

(dpa)

Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer rennen 82 Minuten dem Ball hinterher und Deutschland muss einen Mann vom Platz schicken. Also rennen 21 Männer für 13 Minuten den Ball hinterher und am Ende gewinnen irgendwie verdammt nochmal die Deutschen.

— Gary Lineker nach dem deutschen Sieg gegen Schweden bei der WM 2018 in Abwandlung seines berühmten Spruchs, dass die Deutschen am Ende immer gewinnen