3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Erste Niederlage für Kaiserslautern - Braunschweig weiter ohne Sieg

21:21 Uhr | 07.08.2018

1:0 Kraus (51.)
1:1 Menig (74.)
1:2 Kobylanski (90.)

90'19:00HZENDE
Die Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig kommen in der 3. Fußball-Liga nicht in Schwung. Am 3. Spieltag verlor der viermalige deutsche Meister Kaiserslautern 1:2 (0:0) gegen Preußen Münster. Braunschweig wartet nach einem 1:1 (0:1) gegen den FSV Zwickau weiter auf den ersten Saisonsieg.

Mit vier Zählern aus den ersten drei Saisonspielen liegt Kaiserslautern im Tabellenmittelfeld, die Braunschweiger haben mit nur zwei Punkten gar einen Fehlstart hingelegt. Der bisherige Tabellenführer Carl Zeiss Jena gab seine Spitzenposition durch ein deutliches 0:3 (0:3) gegen den Halleschen FC ab.

Vor 22 881 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion von Kaiserslautern brachte Verteidiger Kevin Kraus (50.) das lange Zeit spielerisch überlegene Team von Trainer Michael Frontzeck in Führung. Fabian Menig (75.) und Martin Kobylanski (90.+2) drehten die Partie zugunsten der Preußen.

In Braunschweig gerieten die Niedersachsen durch ein Gegentor von Nils Miatke (33.) auch im dritten Saisonspiel zunächst in Rückstand. Philipp Hofmann (69.) sicherte der Eintracht per Elfmeter zumindest einen Punkt.

Tabellenführer Energie Cottbus kann seine Führung am Mittwoch mit einem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching weiter ausbauen. Neben dem früheren Bundesligisten hat nur der VfL Osnabrück bislang die volle Punktausbeute. Osnabrück empfängt am Mittwoch (beide 19.00 Uhr) Aufsteiger 1860 München.

(sid)

Weitere Informationen
Manchester United bietet nur geringe Ablöse für Boateng

vor 6 Monaten


Relevante News
3. Liga: Osnabrück weiter auf Kurs - KSC und Uerdingen patzen
16.02.2019 17:09 | 3. Liga & Regionalligen
Uerdingen auch unter Hoffnungsträger Meier weiter sieglos
09.02.2019 16:22 | 3. Liga & Regionalligen
Nachlass von Horst Eckel soll in der Familie bleiben
07.02.2019 22:19 | 3. Liga & Regionalligen

Den hätte ich auch mit Winterstiefeln nicht schlechter schießen können.

— Energie-Trainer Eduard Geyer über den verschossenen Elfmeter von Laurentiu-Aurelian Reghecampf