3. Liga: Schiedsrichter in Jena mit Stuhl attackiert

von Jean-Pascal Ostermeier13:29 Uhr | 05.05.2019
Eine Stuhlattacke auf den Schiedsrichter hat am Samstag im Fußball-Drittligaspiel zwischen Carl Zeiss Jena und den Würzburger Kickers (3:4) für einen handfesten Skandal gesorgt. Der Unparteiische Markus Wollenweber (Mönchengladbach) wurde durch den Stuhlwurf eines aggressiven Jena-Anhängers leicht verletzt.


Der Täter, der sich zunächst der Festsetzung durch die Polizei entziehen konnte, wurde später vorläufig festgenommen. Entsprechende Anzeigen gegen den Rowdy wurden erstattet. Das berichtet die Landespolizei-Direktion Jena.

Laut Darstellung der Polizei hatten verschiedene Randalierer angesichts der Heimpleite der abstiegsbedrohten Jenaer versucht, über den Zaun zu steigen und das Spielfeld zu stürmen. Sie wollten offenbar den Schiedsrichter attackieren, als dieser den Platz nach dem Abpfiff verlassen wollte, berichtete die Polizei in einer Pressemitteilung. Einem Einzeltäter gelang es jedoch, den Schiri durch einen gezielten Stuhlwurf zu treffen und zu verletzen. Der Täter sowie weitere Personen wurden wenig später in Gewahrsam genommen.

(sid)

FC Carl Zeiss Jena
3. Liga
Rang: 17Pkt: 40Tore: 43:57



Relevante News

Zweitliga-Aufsteiger Wiesbaden verpflichtet Tietz
20.06.2019 11:49 | Transferticker
3. Liga: Kaiserslautern holt Starke aus Jena
19.06.2019 17:48 | Transferticker
FC Ingolstadt: Wolfram erster Neuzugang
31.05.2019 16:53 | 3. Liga & Regionalligen
9500 Euro Geldstrafe für Fußball-Drittligist Jena
03.05.2019 13:03 | 3. Liga & Regionalligen

Wir sind insgesamt so gefestigt, dass jeder die Meinung des Trainers akzeptiert.

— Dieter Eilts