3. Liga & Regionalligen

Braunschweig stürzt ans Tabellenende

17:13 Uhr | 01.09.2018

1:0 Marseiler (15.)
2:0 Hain (51.)
3:0 Welzmüller (56.)



Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig wartet in der 3. Fußball-Liga weiter auf den ersten Sieg und ist ans Tabellenende gestürzt. Drei Tage nach der Trennung von Manager Marc Arnold verloren die Niedersachsen am sechsten Spieltag 0:3 (0:1) beim neuen Spitzenreiter SpVgg Unterhaching.

Die Rote Laterne des Tabellenletzten gaben die Sportfreunde Lotte ab, die mit 3:1 (3:1) beim Karlsruher SC ihren ersten Saisonsieg feierten. Platz eins musste der VfL Osnabrück räumen, weil er beim Halleschen FC nicht über ein 1:1 (0:0) hinauskam.

Aufsteiger KFC Uerdingen kletterte nach dem 1:0 (0:0) bei Preußen Münster auf den zweiten Rang. Nach zwei Niederlagen stabilisierte sich Hansa Rostock mit dem 3:0 (2:0) beim SV Meppen im Tabellenmittelfeld. Dort stehen auch die Würzburger Kickers nach dem 3:1 (1:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden. Bereits am Freitag hatte Aufsteiger 1860 München mit 2:0 (1:0) gegen Energie Cottbus den dritten Saisonsieg gefeiert.

Luca Marseiler (15.), Stephan Hain (51.) und Josef Welzmüller (56., Foulelfmeter) besiegelten in Unterhaching die dritte Saisonniederlage für Braunschweig. Ein Eigentor des Karlsruhers David Pisot (6.) ebnete Lotte den Weg zum ersten Dreier. Zudem trafen Maximilian Oesterhelweg (13.) und Manuel Stiefler (29.) für die Ostwestfalen.

(sid)

Weitere Informationen
Wildes Spiel in Bielefeld: Arminia siegt durch zwei späte Tore

vor 3 Monaten


Relevante News
Unterhaching verpasst Sprung auf Platz vier
09.12.2018 16:18 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Braunschweig verliert Anschluss an sichere Plätze
26.11.2018 23:25 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Siege für das Spitzenquartett
24.11.2018 17:30 | 3. Liga & Regionalligen
Lotte verhindert Rostocks Sprung in die Aufstiegsränge
23.11.2018 22:51 | 3. Liga & Regionalligen

So ein Tor am Samstag und ich zieh dir die Hose aus.

— Alexander Strehmel