3. Liga & Regionalligen

Karlsruhe verschärft Uerdinger Krise und erobert Platz eins

21:08 Uhr | 08.03.2019

1:2 Rodriguez (40.)
0:1 Lorenz (11.)
0:2 Fink (28.)
1:3 Pourie (63.)

90' 19:00 HZ ENDE
Aufstiegsaspirant Karlsruher SC hat die Krise beim KFC Uerdingen verschärft. Die Badener gewannen zum Auftakt des 27. Spieltages in der 3. Fußball-Liga beim einstigen direkten Konkurrenten 3:1 (2:1) und übernahmen damit zunächst die Tabellenführung vom VfL Osnabrück.

Marc Lorenz (12.), Anton Fink per Handelfmeter (29.) und Marvin Pourie (63.) trafen für den KSC. Roberto Rodriguez (40.) hatte zwischenzeitlich für einen Hoffnungsschimmer bei den Hausherren gesorgt. Uerdingen wartet seit insgesamt acht Runden und fünf Spielen unter seinem neuen Trainer Norbert Meier auf einen Sieg und verliert die Aufstiegsränge immer mehr aus den Augen.

(sid)

Weitere Informationen
Schalke-Sportvorstand will Trendwende sehen

vor einem Monat


Relevante News

KSC verpasst Dreier im Aufstiegsrennen
15.04.2019 21:25 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: TSV 1860 vs. KSC live im Ersten
10.04.2019 12:24 | 3. Liga & Regionalligen
3850 Euro Geldstrafe für Karlsruher SC
09.04.2019 17:40 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Karlsruhe klettert auf Rang zwei
06.04.2019 16:25 | 3. Liga & Regionalligen
Drittligist KSC will Profi-Abteilung ausgliedern
03.04.2019 15:49 | 3. Liga & Regionalligen

Wir müssen einen Torwart verpflichten, weil mit dem jetzigen nichts zu gewinnen ist.

— Oliver Kahn