Krawalle nach Ostderby Jena gegen Cottbus - Polizei setzt Wasserwerfer ein

von Jean-Pascal Ostermeier13:08 Uhr | 07.04.2019
Beim brisanten Ostderby in der 3. Fußball-Liga zwischen Carl Zeiss Jena gegen Energie Cottbus (2:1) ist es am Samstag nach dem Schlusspfiff zu den befürchteten Ausschreitungen gekommen. Etwa 20 Heimfans haben laut Polizeiangaben drei Autos von Energie-Anhängern angegriffen, die dem Cottbuser Mannschaftsbus bei der Abfahrt gefolgt waren.

06.04.2019



Um die Lage zu klären, setzte die Polizei kurzzeitig Wasserwerfer ein. Außerdem wurden die Personalien möglicher Beteiligter und auch von Zeugen aufgenommen.

Nach Spielende unterbanden Polizisten zudem in der Jenaer Innenstadt eine offenbar geplante Auseinandersetzung von 25 Gästefans mit Jena-Anhängern. Die Partie zwischen den einstigen Rivalen der DDR-Oberliga war im Vorfeld als Risikospiel eingestuft und das Polizeiaufkommen entsprechend erhöht worden.

(sid)

Relevante News

DFB-Pokal: Bayern und BVB im Free-TV
27.06.2019 15:06 | DFB-Pokal
Zweitliga-Aufsteiger Wiesbaden verpflichtet Tietz
20.06.2019 11:49 | Transferticker
3. Liga: Kaiserslautern holt Starke aus Jena
19.06.2019 17:48 | Transferticker
FC Ingolstadt: Wolfram erster Neuzugang
31.05.2019 16:53 | 3. Liga & Regionalligen

Im Training geht er stundenlang raus, knallt aufs Tor, trifft irgendwo hinten in den Weiher oder schießt Vögel ab. Dass das heute besser geklappt hat, muss am schlechten Rasen gelegen haben, von dem ihm die Kugel glücklich auf den rechten Fuß gesprungen ist.

— Holger Stanislawski über Marcel Rath