Letztes Heimspiel des KFC Uerdingen wohl nicht in Duisburg

von Jean-Pascal Ostermeier19:35 Uhr | 03.05.2019
Fußball-Drittligist KFC Uerdingen muss sich für das letzte Heimspiel der Saison womöglich ein neues Stadion suchen. Nach einem Bericht der WAZ ist die Arena in Duisburg für die Partie am 18. Mai gegen den SV Wehen Wiesbaden wegen unbezahlter Rechnungen nicht zugänglich. "Stand heute wird dieses Spiel nicht in Duisburg stattfinden. Ich habe die Arena für den KFC an diesem Tag gesperrt", sagte Dirk Broska, Geschäftsführer der Stadionprojekt-Gesellschaft, der WAZ.


Laut Broska sei Uerdingen mit Zahlungen in Rückstand, unter anderem soll der Sicherheitsdienst des Stadions betroffen sein. "Das ist nicht das erste Mal der Fall", sagte Broska. Die Austragung der Partie am Sonntag (13.00 Uhr) gegen Energie Cottbus ist dagegen gesichert.

Wegen Umbauarbeiten in der Krefelder Grotenburg trägt der Aufsteiger seine Heimspiele in dieser Saison in Duisburg aus. Zur kommenden Spielzeit ziehen die Uerdinger nach Düsseldorf in die Arena des Bundesligisten Fortuna um.


(sid)

Relevante News

Wehen verlängert Vertrag mit Torwart Watkowiak
17.06.2019 16:31 | 2. Bundesliga
3. Liga: KFC holt Gündüz aus Darmstadt
17.06.2019 12:07 | Transferticker
3. Liga: Uerdingen verpflichtet Kirchhoff
14.06.2019 21:15 | 3. Liga & Regionalligen
Bremens Schmidt auf Leihbasis nach Osnabrück
14.06.2019 19:22 | Transferticker

Ich kann nicht jeden, der nicht spielt, nuckeln und ihn schaukeln.

— Reiner Calmund über Stürmer Erik Meijer, der einen Stammplatz forderte