3. Liga & Regionalligen

Magdeburg will 10,7 Millionen Euro in den Stadionumbau investieren

16:29 Uhr | 07.03.2018

1:0 Beck (4.)
2:0 Andre Hainault (12.)
3:0 Türpitz (14.)
4:1 Weil (73.)
5:1 Rother (82.)
6:1 Costly (84.)
3:1 Schnellbacher (24.)

Die Landeshauptstadt Magdeburg will 10,7 Millionen Euro in den Umbau der MDCC-Arena investieren. Nach dem geplanten Umbau würde die Gesamtkapazität des Stadions in Sachsen-Anhalt, das aktuell vom Drittligisten 1. FC Magdeburg genutzt wird, 30.098 Plätze betragen. Derzeit bietet die Arena 25.500 Besuchern Platz.

Ziel ist es, den Stadionumbau bis Ende 2019 zu realisieren, teilte die Stadt offiziell mit. Der Stadtrat muss diesem Entwurf am 5. April noch zustimmen.

Ursprünglich waren sechs Millionen Euro für den Umbau der Nordtribüne (Block U der FCM-Fans) sowie der Südtribüne (Gästebereich) geplant. "Die MDCC-Arena soll in großen Bereichen statisch-konstruktiv ertüchtigt, die Kapazität um rund 3900 Besucherplätze erweitert und das Stadion zweitligatauglich werden", sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper.

Im Zuge der Lizenzanforderungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) sollen unter anderem der Pressebereich sowie die Parkplatzkapazität erhöht werden. Außerdem soll die Anzahl der WC-Anlagen mehr als verdoppelt werden. Als Tabellenzweiter hat Magdeburg gute Chance auf den Aufstieg in die 2. Liga.

(sid)

Weitere Informationen
Nach Punktabzug: 40 PAOK-Fans stürmen TV-Studio

vor 3 Monaten


Relevante News
1. FC Magdeburg holt Freiburgs Ignjovski
20.06.2018 13:52 | Transferticker
Magdeburg verpflichtet sechs Spieler
24.05.2018 15:33 | Transferticker

Wir lassen mal auf dem Trainingsplatz die Tore weg. Vielleicht werden die Jungs dann zielstrebiger.

— Herthas Trainer Pal Dardais Reaktion auf eine Serie von vier Partien ohne Tor der Berliner