Medien: FCK trennt sich von Trainer Hildmann

von Jean-Pascal Ostermeier08:17 Uhr | 16.09.2019
Sascha Hildmann ist offenbar nicht mehr Trainer beim FCK
Der viermalige deutsche Fußball-Meister 1. FC Kaiserslautern hat sich offenbar wie erwartet von seinem Trainer Sascha Hildmann getrennt. Laut der Rheinpfalz wurde der 47-Jährige am Sonntag gegen 23.00 Uhr über seine Beurlaubung beim Drittligisten informiert. Eine Bestätigung des Klubs steht noch aus.


Der FCK hatte am Samstag 1:6 (1:3) beim SV Meppen verloren. Mit neun Punkten nach acht Spielen hinken die Roten Teufel weit hinter ihren Erwartungen zurück. Der gebürtige Lauterer Hildmann, der selbst beim FCK in der Jugend und bei den Amateuren aktiv war, hatte das Amt beim zweimaligen DFB-Pokalsieger am 6. Dezember 2018 von Michael Frontzeck übernommen.

Das Training am Montag soll Hildmanns Assistent Alexander Bugera leiten. Als neue Trainer auf dem Betzenberg werden unter anderem der frühere FCK-Profi Markus Anfang und Ex-Coach Jeff Strasser gehandelt. Am Samstag spielen die Pfälzer gegen den 1. FC Magdeburg.

(sid)

1. FC Kaiserslautern
3. Liga
Rang: 14Pkt: 9Tore: 13:18



Wie so oft liegt auch hier die Mitte in der Wahrheit.

— Rudi Völler