3. Liga & Regionalligen

Schädlich als Halle-Präsident zurückgetreten

19:46 Uhr | 16.12.2018

0:1 Fink (20.)
0:2 Fink (64.)
0:3 Pourie (86.)

90' 14:00 HZ ENDE

Michael Schädlich ist am Sonntag wie erwartet als Präsident des Fußball-Drittligisten Hallescher FC zurückgetreten. "Vor dem Hintergrund der aktuellen Rahmenbedingungen beim Halleschen Fußballclub sowie angesichts der medialen Berichterstattung in Bezug auf meine Person, erkläre ich mit sofortiger Wirkung meinen Rücktritt als Präsident", äußerte der 64-Jährige auf der Vereinshomepage.

Der Wirtschaftswissenschaftler war wegen seiner Stasi-Vergangenheit stark in die Kritik geraten. Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand hatte zuletzt öffentlich die Ablösung von Schädlich gefordert: "Die öffentliche Hand kann nicht mit einem Verein zusammenarbeiten bzw. ihn finanziell fördern, wenn an dessen Spitze eine Person steht, die als Inoffizieller Mitarbeiter für die Staatssicherheit tätig war."

(sid)

Weitere Informationen
Sieg gegen ManUnited: Liverpool wieder Tabellenführer

vor 5 Monaten


Relevante News

Hallescher FC muss 6300 Euro Strafe zahlen
13.05.2019 16:26 | 3. Liga & Regionalligen
Dämpfer für Halle im Aufstiegsrennen der 3. Liga
26.04.2019 21:28 | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Halle klettert auf Platz drei
12.04.2019 21:21 | 3. Liga & Regionalligen
Hallescher FC wahrt Chance auf Platz drei
30.03.2019 17:31 | 3. Liga & Regionalligen

Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.

— Rolf Rüssmann