Schon zwei Millionen Zuschauer in der 3. Fußball-Liga

von Jean-Pascal Ostermeier14:08 Uhr | 11.02.2020
Der aktuelle Rekord: 3.090.122/8132 Zuschauer pro Partie
Die 3. Fußball-Liga hat in ihrer zwölften Saison so früh wie noch nie die Marke von zwei Millionen Stadionbesuchern geknackt. Nachdem die Liga in der vergangenen Spielzeit 25 Spieltage gebraucht hatte und damit einen Bestwert aufgestellt hatte, waren es in dieser Saison lediglich 23. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit.

In den bislang 230 Begegnungen strömten 2.018.796 Zuschauer (Schnitt: 8777 pro Partie) in die Stadien der 20 Klubs. Hält die Liga den aktuellen Schnitt, wackelt der vor neun Monaten aufgestellte Saisonrekord (3.090.122/8132 Zuschauer pro Partie). Sollte der Zuschauerschnitt bis zum Saisonende stabil bleiben, dürfte sich die 3. Liga in der Endabrechung über mehr als 3,33 Millionen Besucher freuen.



Mit dem 1. FC Kaiserslautern (19.906), Eintracht Braunschweig (18.701), dem 1. FC Magdeburg (16.832), 1860 München (14.909), Spitzenreiter MSV Duisburg (14.072), Hansa Rostock (13.997) und Aufsteiger Waldhof Mannheim (10.170) weisen gleich sieben Vereine einen Schnitt von über 10.000 Zuschauern auf.

(sid)

Drei Stürmer, die kein Tor machen, sind für eine Mannschaft nicht zu verkraften.

— Felix Magath