Nach Böllerwurf in Essen: Spiel für Münster gewertet

von Jean-Pascal Ostermeier | sid23:35 Uhr | 21.04.2022
Nach Böllerwurf in Essen: Spiel für Münster gewertet

Das abgebrochene Regionalligaspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Preußen Münster wird endgültig mit drei Punkten und 2:0 Toren zugunsten der Gäste gewertet. Das bestätigte das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) am Donnertag in letzter Instanz.

Rot-Weiss Essen
3. Liga
Rang: 13Pkt: 24Tore: 25:31

Das Topspiel war am 20. Februar in der 74. Minute beim Stand von 1:1 von Schiedsrichter Christian Scheper zunächst für mehr als 20 Minuten unterbrochen und danach abgebrochen worden, nachdem im Bereich eines Essener Zuschauerblocks ein Böller geworfen wurde. Durch den im Innenraum explodierenden Böller wurden mehrere Personen verletzt - darunter auch zwei Preußen-Spieler.

"Wir sind froh, dass wir dieses unschöne Kapitel damit endlich abschließen und uns jetzt voll auf den Saisonendspurt konzentrieren können. Vor allem sind wir aber erleichtert, dass mittlerweile alle Betroffenen wieder beschwerdefrei sind und ihrer Leidenschaft und ihrem Beruf nachgehen können", sagte Münsters Sportdirektor Peter Niemeyer.

(sid)



Zur damaligen Zeit war ich nicht mehr kreditwürdig.

— Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, über seine Zeit in Magdeburg, 2009/2010.