Afrika-Cup: Algerien im Halbfinale gegen Nigeria

von Jean-Pascal Ostermeier21:05 Uhr | 11.07.2019
Algerien steht im Halbfinale des Afrika-Cups
Algerien steht erstmals seit 2010 im Halbfinale des Afrika-Cups. Die Nordafrikaner bezwangen am Donnerstag im ägyptischen Sues die Elfenbeinküste mit 4:3 im Elfmeterschießen und fordern im Halbfinale am Sonntag Nigeria. Nach 90 und 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Der Gegner des Senegal im zweiten Halbfinale (beide in Kairo) wird am Abend zwischen der Sensationsmannschaft Madagaskar und Tunesien ermittelt.


Sofiane Feghouli (20.) von Galatasaray Istanbul brachte Algerien gegen die Ivorer, Afrikameister von 2015, in Führung. Baghdad Bounedjah hätte in der 49. Minute für klare Verhältnisse sorgen können, schoss aber einen Foulelfmeter an die Querlatte. So kam die Elfenbeinküste durch Jonathan Kodjia (62.) zurück.

Jean-Philippe Gbamin vom FSV Mainz 05 wurde bei der Elfenbeinküste eingewechselt. Der frühere Stuttgarter Serey Die verschoss den entscheidenden Elfmeter.

(sid)



Ich bin ein Ferrari und du fährst mich wie einen Fiat.

— Zlatan Ibrahimovic gegenüber Pep Guardiola, seinem Trainer beim FC Barcelona.