Corona: Afrika-Cup auf 2022 verschoben

von Jean-Pascal Ostermeier17:03 Uhr | 30.06.2020
Der Afrika-Cup wurde auf 2022 verschoben
Der Afrika-Cup der Fußballer wird aufgrund der Coronakrise um ein Jahr verschoben und findet nun vom 9. Januar bis zum 6. Februar 2022 statt. Das teilte der afrikanische Kontinentalverband CAF am Dienstag mit. Ursprünglich sollte das Turnier bereits kurz nach Jahresbeginn 2021 ausgetragen werden. Gastgeber des Turniers bleibt unverändert Kamerun, Titelverteidiger nach dem Triumph 2019 ist Algerien.

"Die Gesundheit hat oberste Priorität", sagte CAF-Präsident Ahmad Ahmad. Der Gipfel der Pandemie sei in einigen afrikanischen Ländern noch nicht erreicht.

(sid)

Er ist noch jung und mehr unterwegs als Barack Obama.

— Franz Beckenbauer zu einer weiteren möglichen Amtszeit des damals 78-jährigen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter ab 2015