Madagaskar erstmals im Viertelfinale des Afrika-Cups

von Marcel Breuer21:04 Uhr | 07.07.2019
Madagaskars Ibrahim Amada (2.v.r.) feiert mit seinen Kollegen das erste Tor seiner Mannschaft. Foto: Omar Zoheiry
Die Fußball-Nationalmannschaft von Madagaskar ist bei ihrer ersten Teilnahme am prestigeträchtigen Afrika-Cup ins Viertelfinale eingezogen.


Der Inselstaat setzte sich im Achtelfinale in Alexandria gegen die Demokratische Republik Kongo im Elfmeterschießen mit 4:2 durch, nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 2:2 (1:1) gestanden.

Ibrahim Amada brachte Madagaskar in der neunten Minute in Führung, ehe Kongo durch Cédric Bakambu (21.) ausglich. Nach der erneuten Führung der Madagassen durch Faneva Andriatsima (77.) und dem Ausgleich durch Chancel Mbemba (90.) ging es in die Verlängerung. Weil dort aber keine weiteren Treffer fielen, kam es zum Elfmeterschießen. Dort behielt Madagaskar die Nerven und feierte den bisher größten Erfolg und sorgt weiter für Furore.

Ibrahim Amada
MittelfeldMadagaskar
Zum Profil

Person
Alter
28
Größe
1,76
Fuß
L
Saison

Afrika-Cup

Spiele
5
Tore
1
Vorlagen
-
Karten
1--


Neben Südafrika, das im Viertelfinale auf Nigeria trifft, war zuvor überraschend Außenseiter Benin in die nächste Runde gekommen und spielt dort nun gegen Senegal.

Zuvor hatte der ägyptische Fußballverband (EFA) nach dem Achtelfinal-Aus seinen mexikanischen Nationaltrainer Javier Aguirre entlassen. Verbandspräsident Hani Abu Raida erklärte zudem nur Stunden nach der 0:1-Niederlage bei dem Heim-Turnier gegen Südafrika seinen Rücktritt. Ägypten hatte den Afrika-Cup zuvor siebenmal gewonnen, das Team um Champions-League-Sieger Mohamed Salah war auch in diesem Jahr als Favorit an den Start gegangen.

(dpa)

Madagaskar

Fifa-Weltrangliste: 108Stand:



Relevante News

Hoffentlich wird bald die neue Tribüne freigegeben. Dann können die Zuschauer auf der linken Seite den Dreßel wachschreien.

— Wolfgang Weber über seinen formschwachen Linksaußen Werner Dreßel