Doll mit Nikosia im Playoff der Champions League

von Marcel Breuer22:37 Uhr | 13.08.2019
Feierte eine gelungene Premiere als Nikosia-Coach: Thomas Doll. Foto: Peter Steffen
Thomas Doll hat als neuer Trainer von Apoel Nikosia gleich seine erste Bewährungsprobe bestanden.


Der frühere Coach von Bundesliga-Absteiger Hannover 96 gewann mit dem zyprischen Fußball-Traditionsverein das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League beim aserbaidschanischen Meister FK Karabach am Dienstag mit 2:0 (1:0). Das Hinspiel in Nikosia hatte Apoel 1:2 verloren und sich danach von Trainer Paolo Tramezzani getrennt.

Tomás De Vincenti (34. Minute/Foulelfmeter) und Urosh Matich (68.) erzielten in Baku die beiden Treffer, die Apoel in die Playoffs der Champions-League-Qualifikation brachten. Den Gegner für Nikosia ermittelten am Abend Ajax Amsterdam und PAOK Saloniki (Hinspiel 2:2).



Der 28-malige zyprische Meister Apoel Nikosa hatte Doll am 8. August als neuen Trainer verpflichtet. Der 53 Jahre alte frühere Nationalspieler erhielt einen Vertrag bis Mai 2021.

(dpa)

Thomas Doll
Apoel FCTrainerDeutschland
Zum Profil



Der laufstärkste Zuschauer in der BayArena.

— Das Hamburger Abendblatt über die Leistung von Sergej Barbarez nach einer 1:4-Niederlage in Leverkusen