Ex-Leipziger Demme über Napoli: „Es ist traumhaft hier“

von philipp.meierjohann09:48 Uhr | 06.08.2020
Diego Demme trifft gegen Sampdoria für seinen neuen Klub
Diego Demme ist im Winter von RB Leipzig zum SSC Neapel gewechselt. Der Mittelfelspier schwärmt im Interview mit dem „kicker“ über seine neue Station. Für Trainer Gennaro Gattuso hat er nur lobende Worte. Denn der Coach identifiziert sich sehr mit seinem Klub.

Samstag, 08.08.2020



Italien-Traum statt Titelkampf

Als Herbstmeister in der Bundesliga verließ Diego Demme RB Leipzig in der Winterpause, um nach Italien zu wechseln. Zum damaligen Zeitpunkt sportlich ein kleiner Abstieg. Denn statt Titelkampf in der Bundesliga ging es für Demme um die Rettung der Saison bei Napoli. Denn der italienische Top-Klub hatte eine sehr enttäuschende Hinrunde hinter sich. „Die Hinrunde war nicht optimal. Seit der Corona-Pause sind wir das fünftbeste Team gewesen, aber man muss eben das ganze Jahr betrachten“, zieht Demme ein Résumé nach seinem ersten halben Jahr in Blau.

31

Diego Demme
MittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
28
Größe
1,70
Gewicht
68
Fuß
R
Saison 2019/2020

Serie A

Spiele
15
Tore
1
Vorlagen
-
Karten
6--


Mit Platz sieben konnte man die Saison noch halbwegs beschönigen. Die Aufholjagd in der Rückrunde will man nun der Champions League fortführen. Nach einem 1:1-Unentschieden im eigenen Stadion, steht man in Barcelona vor einer großen Herausforderung: „Wir haben eine 50:50-Chance. Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir sehr gut mithalten können“. Der spanische Gegner hat in dieser Saison bereits die ersten Enttäuschungen hinnehmen müssen. Ohne nationalen Titel schloss man die Spielzeit ab. In der Champions League muss sich das Team um Weltstar Lionel Messi nun beweisen und steht mächtig unter Druck.



„Napoli ist ein großer Verein“

Für Demme war der Wechsel nach Italien vor allem eine emotionale Entscheidung. Denn Demme hat italienische Wurzeln. Die Heimat in Italien zu finden, war schon länger sein Wunsch: „Es ist in der Tat traumhaft hier, Napoli ist ein großer Verein. Ich wollte immer in Italien spielen, das darf ich jetzt und dann bei dem Klub, bei dem Diego Maradona gespielt hat, nach dem mich mein Vater benannt hat“. Spielerisch hat sich auch einiges verändert. Die offensive und aggressive Spielweise aus Leipzig ist mittlerweile nicht mehr so der vertraute Stil Demmes. „Es wird noch mehr Wert auf Taktik und Defensive gelegt, auch im Training. Wenn ein Team den Ball verliert, zieht es sich sofort zurück und du spielst gegen zehn Verteidiger“, erklärt der 28-Jährige die neue Situation.

In der neuen Saison will man wieder die Plätze für die Champions League ins Visier nehmen. Dann kann auch der Cheftrainer in seine erste komplette Saison als Napoli-Coach gehen. Von Gattuso ist Demme vollauf überzeugt: „Gattuso war als Spieler mein Idol und er ist auch ein großartiger Trainer. Er hat als Coach den gleichen Ehrgeiz und Spirit, wie er das als Spieler hatte“.

Weitere News und Transfergerüchte rund um den deutschen Fußball findest du hier >>





Die ersten 90 Minuten sind die schwersten.

— Sir Bobby Robson