Champions League

Olympiakos Piräus feuert Trainer Hasi

11:47 Uhr | 25.09.2017




Der griechische Fußball-Meister Olympiakos Piräus hat nach nur dreieinhalb Monaten seinen Trainer Besnik Hasi gefeuert. Der 45 Jahre alte Kosovo-Albaner wurde zwei Tage vor dem Champions-League-Gastspiel der Griechen bei Juventus Turin freigestellt, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

Der Rekordchampion hatte am Sonntag 2:3 bei Tabellenführer AEK Athen verloren und liegt nach fünf Spieltagen mit acht Punkten nur auf Rang vier. AEK führt das Klassement mit 13 Zählern an. Zum Start der Gruppenphase in der Königsklasse hatte Olympiakos 2:3 gegen Sporting Lissabon verloren.

Wer Nachfolger von Hasi wird, ist nicht bekannt. Interimsmäßig soll der frühere griechische Nationaltorwart Antonis Nikopolidis Piräus in Turin betreuen.

(sid)

Weitere Informationen
Nächste Episode im Streit zwischen Tevez und Shanghai

vor 3 Monaten


„Ich habe nur immer meine Finger in Wunden gelegt, die sonst unter den Tisch gekehrt worden wären.”

— Paul Breitner