RB-Gegner St. Petersburg feiert klaren Sieg

von Marcel Breuer21:19 Uhr | 19.10.2019
Zenits Coach Sergej Semak gewinnt mit seinem Team St. Petersburg deutlich. Foto: Bernd Thissen/dpa
RB Leipzigs kommender Champions-League-Gegner Zenit St. Petersburg kommt mit einem Erfolgserlebnis nach Sachsen.


Die Mannschaft des früheren russischen Nationalmannschaftskapitäns Sergej Semak gewann im Spitzenspiel gegen FK Rostow mit 6:1 (3:0) und übernahm dank des elften Saisonsieges die Tabellenführung in der russischen Fußball-Premjer-Liga.

Artjom Dzyba (14. Minute/Elfmeter, 22. und 81./Elfmeter), der Iraner Sardar Azmoun (44.), Wjatscheslaw Karawejew (61.) und Wilmar Barrios (90.+2) trafen für St. Petersburg, Roman Emerenko (81.) gelang für den Tabellen-Vierten der Ehrentreffer.

RB Leipzig
Bundesliga
Rang: 2Pkt: 21Tore: 29:12



Die Leipziger, die sich in der Bundesliga mit einem 1:1 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg zufrieden geben mussten und seit vier Pflichtspielen sieglos sind, empfangen die Russen am Mittwoch (18.55 Uhr) zum dritten Gruppenspiel in der Königsklasse. Zenit führt die Gruppe G nach einem Sieg und einem Remis an. Leipzig ist mit einem Punkt Rückstand Dritter.

(dpa)

Ich finde, der Schiedsrichter hat grundsätzlich ordentlich gepfiffen. Nur in den entscheidenden Szenen - da hat er danebengelegen.

— Niko Kovac nach dem 0:1 gegen Bayern München