1. Bundesliga | 15.01.2022 15:35 Uhr

Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen: Ausgangslage, Zahlen und Personal

Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen: Ausgangslage, Zahlen und Personal

Im Hinspiel gab es für Gladbach eine  gehörige Klatsche. Können die Fohlen den Schwung nach ihrem Sieg gegen den Rekordmeister Bayern München mitnehmen und sich für das damalige Match revanchieren?


Ausgangslage

Borussia Mönchengladbach hatte sich von der Hinrunde wohl deutlich mehr erhofft. Nun gilt es, in der Rückrunde ordentlich zu punkten, um vielleicht wieder um Europa mitspielen zu können. Aktuell liegen die Gladbacher auf Rang 12. Das neue Jahr begann das Team von Adi Hütter mit einem 1:2 Sieg gegen Bayern München. Besser kann man kaum starten und das sollte Aufwind für die kommende Aufgabe geben.



In Leverkusen konnte man die Rückrunde nicht wie gewünscht beenden. Aus den letzten vier Spielen holte man nur vier Punkte. Am letzten Spieltag kam man nicht über ein 2:2 gegen Union Berlin hinaus. Noch liegen die Leverkusener mit Platz fünf auf Europakurs, doch bei einer Niederlage könnte man, im engen Rennen um die internationalen Startplätze einige Platzierungen in der Tabelle abrutschen.


Zahlen

Das Hinspiel entschied Bayer Leverkusen mit 4:0 für sich.

Die letzten beiden Heimspiele für Gladbach gingen herbe verloren. Insgesamt kassierte man dabei neun Gegentreffer (0:6 vs. Freiburg/2:3 vs. Frankfurt). Die Gladbacher haben nur gegen Hoffenheim (26%) und Bayern München (25%) einer niedrigere Siegquote als gegen Leverkusen (28%). Nur gegen Leipzig (2,0) lassen die Fohlen durchschnittlich mehr Gegentore pro Spiel zu als gegen Bayer (1,9)

Die letzten vier Duelle zwischen diesen beiden Klubs entschied Bayer 04 Leverkusen für sich. Gegen kein anderes Team trifft die Werkself in der Bundesliga lieber (150 Treffer). Mit Patrik Schick hat Bayer genau den richtigen Mann im Kader, um diese Zahl weiter auszubauen. Der Tscheche traf in den letzten fünf Spielen neun mal und steht insgesamt schon bei 17 Saisontreffern. Bisher traf der Stürmer in jedem Spiel gegen Gladbach.

Personal

Ramy Bensebaini (Afriks-Cup) und Jonas Hofmann (Knie-OP) fallen für weiterhin aus. Joe Scally und Denis Zakaria (beide nach COVID-19) sind zurück.

Nadiem Amiri (nach Qurantäne) und Exequiel Palacios (nach Rückenproblemen) dürften wieder einsatzbereit sein. Es fehlen die Langzeitverletzten Charles Aranguiz (Muskelverletzung), Daley Sinkgraven (Muskelfaserriss) und Julian Baumgartlinger (Knie-OP) sowie Odilon Kossounou und Edmond Tapsoba (beide Afrika-Cup).

Voraussichtliche Aufstellungen

Mönchengladbach: SommerGinter, Elvedi, FriedrichLainer, Kramer, Kone, NetzNeuhaus, StindlEmbolo

Leverkusen: Hradecky – Frimpong, Tah, Hincapie, BakkerAndrich, DemirbayDiaby, Wirtz, Adli – Schick

Fakten zum Spiel

Anpfiff: 15. Januar 2022, 18:30 Uhr Übertragung: Live auf Sky Stadion: BORUSSIA-PARK

Die Fans wollen keine Spiele, bei denen man erkennt, dass manche Spieler nachher kein Deo brauchen.

— Eduard Geyer nach einer Sitzblockade Cottbuser Fans