Leipzigs Rangnick wünscht sich Hamburg im Pokal-Halbfinale

von Jean-Pascal Ostermeier13:27 Uhr | 05.04.2019
Trainer Ralf Rangnick vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig wünscht sich den Hamburger SV als Gegner im DFB-Pokal-Halbfinale. "Wenn Sie mich so fragen, wäre es Hamburg, aber nicht, weil es ein Zweitligist ist, sondern weil es ein Gegner ist, gegen den wir in dieser Saison noch nicht gespielt haben", sagte der 60-Jährige am Freitag. Am Sonntag (18.00 Uhr/ARD) werden die beiden Paarungen für die Vorschlussrunde (23./24. April) ausgelost.


Neben Leipzig und dem HSV sind noch Werder Bremen und Rekordpokalsieger Bayern München in der Verlosung. Letzteren hätte Rangnick ungern schon vor dem Endspiel am 25. Mai im Berliner Olympiastadion. "Bayern würde mir persönlich im Finale reichen. Das müssen wir nicht im Halbfinale haben", sagte Rangnick. Leipzig war am Dienstag durch ein 2:1 nach Verlängerung beim FC Augsburg erstmals ins Halbfinale eingezogen.

(sid)

Ralf Rangnick
TrainerDeutschland
Zum Profil



Golden Goal ist scheiße. Man weiß nie, ob man sich noch ein Bier holen soll

— Harald Schmidt