Fair Play entscheidend? Hjulmand will Gelbe Karten vermeiden

von Jean-Pascal Ostermeier | sid21:14 Uhr | 24.06.2024
Fair Play entscheidend? Hjulmand will Gelbe Karten vermeiden
Foto: AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

Dänemarks Fußball-Nationaltrainer Kasper Hjulmand hat vor dem EM-Gruppenfinale noch einmal die Sinne seiner Spieler geschärft - schließlich könnte im Fernduell mit Slowenien letztlich sogar die Fair-Play-Wertung entscheiden. Daher gehe es darum, unnötige Gelbe Karten etwa durchs Meckern zu vermeiden, forderte der 52-Jährige vor der Partie der Dänen am Dienstag (21.00 Uhr/MagentaTV) in München gegen Serbien

"Natürlich müssen wir das Spiel spielen, kämpfen und an unsere Grenzen gehen", sagte Hjulmand und kündigte an, dass Dänemark trotz der kniffligen Ausgangslage "sehr körperlich" auftreten werde: "Wir können nach dem Spiel über die Szenarien sprechen."

Dänemark und Slowenien, das im Parallelspiel auf England trifft, liegen nach dem Remis im direkten Duell (1:1) bei Punkten (2), Toren (2:2) und Gelben Karten (4) gleichauf. Sollten beide Teams am Dienstagabend das gleiche Ergebnis erzielen, entscheidet die Fair-Play-Wertung über die Platzierung in Gruppe C. Bleibt es auch da bei einem Gleichstand wird die Rangliste der Qualifikation herangezogen, in der Dänemark vor Slowenien liegt.

(sid)




Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen.

— Paul Breitner kommentiert die schwachen Leistungen der Dortmunder Brasilianer Dede und Evanilson