England

1:1 im Trainerduell: Kein Sieger zwischen Guardiola und Klopp

19:46 Uhr | 19.03.2017

Teammanager Pep Guardiola hat mit Manchester City nach dem bitteren Champions-League-Aus am Mittwoch in der englischen Premier League die nächste schmerzliche Niederlage verhindert und Champions-League-Platz drei erfolgreich verteidigt. Die Citizens kamen gegen Jürgen Klopps FC Liverpool zu einem 1:1 (0:0) und bleiben Dritter.

Sergio Agüero (69.) gelang mit seinem 13. Saisontor der Ausgleichstreffer, nachdem James Milner (51.) Liverpool mit einem Foulelfmeter in Führung gebracht hatte. Gael Clichy hatte Roberto Firmino im Strafraum zu Fall gebracht.

Mit 57 Punkten aus 28 Spielen hat Guardiolas Mannschaft um Jung-Nationalspieler Leroy Sané weiter einen Punkt Vorsprung auf die Reds, bei denen Emre Can erneut in der Startelf stand. Guardiola bleibt in der Liga zum siebten Mal in Folge ungeschlagen. Klopp verpasste den dritten Sieg in Serie, die Reds belegen mit 56 Punkten Rang vier.

(sid)

Weitere Informationen
1:0-Auswärtssieg: Müller trifft in Gladbach

vor 7 Monaten


„Wenn ich zur Ecke gehe, dass weiß jeder, dann kommen Feuerzeuge und Geldstücke geflogen. Das war ein Zeichen, dass man dies eigentlich nicht machen sollte. Zumal durch die Euro-Umstellung viele nicht mehr so viel Geld in der Tasche haben. Da sollten die Leute das Geld lieber in der Tasche behalten, anstatt es zu mir zu werfen. Nicht zuletzt wegen der Steuererhöhung und was alles noch so kommt.”

— Stefan Effenberg zu seiner Geste gegenüber dem Bochumer Publikum bei der 2:4-Niederlage seines VfL Wolfsburg