Corona-Skandal in der Premier League? Spieler bekamen Angebote für gefälschte Impfpässe

von marcel.gross14:12 Uhr | 26.10.2021
Corona-Skandal in der Premier League? Spieler bekamen Angebote für gefälschte Impfpässe

In der Bundesliga schlägt das Thema Corona-Impfung gerade neue Wellen. Der Bayern-Profi Joshua Kimmich hatte zugegeben, bislang noch ungeimpft zu sein, da er Bedenken wegen möglicher Folgeschäden der Impfung hätte. Nun gibt es offenbar auch auf der Insel den nächsten Corona-Skandal.

Spielen Premier-Leauge Stars mit gefälschten Impfpässen?

Kimmich ist mit seinen Bedenken wegen der Corona-Impfung offenbar nicht alleine. Viele Stars aus England sollen wohl ähnliche Sorgen haben wie der deutsche Nationalspieler.



Wie die englische „Sportsmail“ berichtet, sollen nun Betrüger diese Ängste ausnutzen um sich selbst finanziell zu bereichern. So sollen den englischen Premier League-Profis offenbar gefälschte Impfausweise für 1000 Pfund angeboten worden sein. Dem Bericht zufolge sollen die angesprochenen Spieler diese Angebote an ihre Klubs weitergeleitet haben.

Rund zwei-Drittel der Premier Leauge-Stars ist geimpft

Die Premier League selbst soll wohl laut „Sport1“ keine Kenntnise von Angeboten für gefälschte Impfpässe haben. Stattdessen verwies die Liga auf den Fakt, dass rund 68% ihrer Spieler einen vollständigen Impfschutz besäßen. 81% haben bislang die erste Impfung erhalten.

Das war Fußball im Bildschirmformat und kein großes Kino.

— Werner Hansch, SAT1, zum Bundesliga-Spiel 1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen (1:0)