England

Fabregas nimmt emotional Abschied von Chelsea - Monaco-Transfer noch nicht offiziell

22:08 Uhr | 05.01.2019

1:0 Pedro (9.)
2:1 Willian (57.)
1:1 Clark (40.)



Sein Wechsel zum französischen Vizemeister AS Monaco war immer noch nicht offiziell, doch Cesc Fabregas nahm am Samstagnachmittag bereits tränenreich Abschied von den Fans des FC Chelsea: Nach dem 2:0 (0:0) der Blues in der 3. Runde des FA-Cups gegen Zweitligist Nottingham Forest drehte der frühere spanische Welt- und Europameister eine emotionale Ehrenrunde an der Stamford Bridge.

Schon bei seiner Auswechslung in der 86. Minute wurde Fabregas mit Ovationen von den Rängen bedacht - nachdem er nach einer halben Stunde per Elfmeter die Chance zur Führung vergeben hatte.

Nach insgesamt 501 Spielen für den FC Arsenal (2003 bis 2011) und die Blues (ab 2014) absolvierte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler wohl sein letztes Spiel für ein Profiteam von der Insel. Fabregas' Wechsel ins Fürstentum, wo er auf Nationalspieler Benjamin Henrichs und den Ex-Schalker Naldo treffen würde, gilt seit Tagen als Formsache. Trainer von Monaco ist der frühere französische Weltklassestürmer Thierry Henry, an dessen Seite Fabregas bei Arsenal 2006 das Champions-League-Finale erreichte.

Chelsea-Coach Maurizio Sarri hatte dem zuletzt nur noch sporadisch eingesetzten Fabregas für das Spiel gegen Nottingham die Kapitänsbinde verliehen, Chelseas Superstar Eden Hazard sprach nach der Partie vom "großen Glück, mit Cesc zusammengespielt zu haben".

Der Vertrag von Fabregas bei den Blues läuft am Saisonende aus.

(sid)

Weitere Informationen
Basaksehir FK verpflichtet Serdar Tasci

vor 15 Tagen


Halten Sie die Luft an, und vergessen Sie das Atmen nicht.

— Johannes B. Kerner