ManCity-Rekordsieg: Guardiola lobt sein "gnadenloses" Überfallkommando

von Jean-Pascal Ostermeier08:21 Uhr | 22.09.2019
Pep Guardiola war begeistert von seinem Team
Pep Guardiola war nach Manchester Citys Premier-League-Rekordsieg voll des Lobes für seine Schützlinge. "Man spielt für die Zuschauer. Ich hätte es nicht gerne gesehen, wenn meine Spieler nach der 5:0-Führung in der zweiten Hälfte nicht mehr rennen. Das ist ein Mangel an Respekt", sagte der Teammanager: "Wir haben seriös gespielt, wir haben nichts besonderes gemacht. Das ist die beste Art zu spielen."


Eine Woche nach der Pleite beim Aufsteiger Norwich City (2:3) fertigte der englische Fußball-Meister das Schlusslicht FC Watford am Samstag mit 8:0 (5:0) ab und übertraf damit die Klub-Bestmarke vom 7:0 gegen Norwich aus dem Jahr 2013. Den höchsten Premier-League-Sieg überhaupt verpasste City allerdings um ein Tor: Stadtrivale United hatte 1995 mit 9:0 gegen Ipswich Town gewonnen.

Bereits in der 18. Minute führte der sechsmalige Meister mit 5:0 - nie zuvor ging ein Team in der Premier League schneller mit fünf Toren in Führung. "Die Qualität unserer Spieler hat den Unterschied gemacht", sagte Guardiola über die "gnadenlose" Effizienz seiner Spieler zu Beginn der Begegnung. Am häufigsten traf Dreierpacker Bernardo Silva (15./49./60.).

(sid)



Wir werden wieder erleben, dass sich Fans von Schalke 04 und Borussia Dortmund in den Armen liegen, weil ein Spieler von Bayern München ein Tor geschossen hat.

— Reinhard Grindel zum WM-Auftakt