England

Sane bricht Speed-Rekord: "Schneller als ein T-Rex"

13:40 Uhr | 04.10.2017

1:0 Gabriel Jesus (17.)
2:0 Raheem Sterling (19.)
3:0 David Silva (27.)
4:2 Gabriel Jesus (55.)
5:2 Fernandinho (60.)
6:2 Sané (62.)
7:2 Bernardo Silva (79.)
3:1 Diouf, Mame (44.)
3:2 Kyle Walker (47., Eigentor)



Schnell, schneller, Leroy Sane: Der deutsche Nationalspieler hat den Geschwindigkeitsrekord in der englischen Premier League gebrochen. Der 21-Jährige von Tabellenführer Manchester City wurde am Samstag beim 1:0-Auswärtssieg gegen den FC Chelsea bei einem Sprint mit 35,48 km/h gemessen. "Damit ist er schneller als ein T-Rex", schrieb die Zeitung The Sun.

Sane übertraf die bisherige Bestmarke des englischen Nationalspielers Jamie Vardy (35,44 km/h) aus Leicester Citys Meistersaison 2015/2016. Allerdings werden die erreichten Geschwindigkeiten erst seit 2014 aufgezeichnet. Zum Vergleich: Sprintstar Usain Bolt lief bei seinem 100-m-Weltrekord im Jahr 2009 (9,58 Sekunden) im Schnitt 37,58 km/h, die Höchstgeschwindigkeit betrug dabei 44,72 km/h.

Antonio Rüdiger vom FC Chelsea liegt in der Rangliste der aktuellen Saison mit 35,19 km/h auf dem dritten Rang.

(sid)

Weitere Informationen
3. Liga: Osnabrück entlässt Klub-Urgestein Enochs

vor 17 Tagen


„Das war ein typisches 0:0-Spiel.”

— Harald Spörl nach einer 1:2-Niederlage