England

Trainer-Shootingstar Farke: "Der Erfolg von Klopp ist ein Türöffner"

12:12 Uhr | 26.02.2019

1:1 McLean (36.)
2:2 Godfrey (55.)
3:2 McLean (66.)
0:1 Paterson (12.)
1:2 O'Dowda (37.)

90' 16:00 HZ ENDE
Norwich-Coach Daniel Farke sieht im hohen Ausbildungsniveau und dem Hype um Jürgen Klopp den Hauptgrund für das große Interesse englischer Klubs an deutschen Trainern. "Die deutsche Trainerausbildung ist einfach gut. Sie ist international auf einem Top-Niveau angesiedelt und wird sehr, sehr hochklassig bewertet", sagte Farke im SID-Interview. Der 42-Jährige hat mit Norwich City gute Chancen auf den Aufstieg in die Premier League.

Es gebe in den letzten Jahren in England die Tendenz, sich auch auf dem deutschen Markt zu orientieren, sagte Farke: "Und natürlich ist dann auch der Erfolg von Jürgen Klopp ein Türöffner. Er zeigt, dass ein deutscher Trainer einfach sehr gute Arbeit abliefert." Farke wechselte 2017 von Borussia Dortmunds Reserve auf die Insel und belegt als Tabellenführer aktuell einen direkten Aufstiegsplatz.

Neben Klopp beim FC Liverpool und Farke sind mit Jan Siewert beim Erstligisten Huddersfield Town und Daniel Stendel beim Drittligisten FC Barnsley weitere deutsche Trainer in England aktiv.

(sid)

Weitere Informationen
Hoffmann warnt: «Nicht in alte HSV-Reflexe verfallen»

vor einem Monat


Die Dopingprobe ist noch nicht abschließend untersucht worden. Bislang wurde nur auf anabole Steroide getestet. Vielleicht will man noch herausfinden, ob die Spieler schwanger sind.

— Erik Gerets als Wolfsburg-Trainer, der Andres D'Alessandro und Juan Menseguez nach deren unbedarfter Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nicht einsetzte