Europa League

Arsenal stoppt Pleitenserie und wahrt letzte Titelchance

21:20 Uhr | 08.03.2018

0:1 Mkhitaryan (15.)
0:2 Aaron Ramsey (45.)



Die Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi haben mit dem FC Arsenal ihre Niederlagenserie beendet und die letzte Titelchance gewahrt. Nach vier Pflichtspielpleiten in Folge siegten die Londoner im Achtelfinalhinspiel der Europa League beim AC Mailand 2:0 (2:0). Der Tabellensechste der englischen Premier League schuf sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag.

Auf dem Weg ins Viertelfinale ist auch der dreimalige Europapokalsieger Atletico Madrid. Nach dem 3:0 (1:0) im Hinspiel gegen Lokomotive Moskau kann der zehnmalige spanische Meister bereits für die Runde der letzten Acht planen. Auch Olympique Lyon steht nach dem 1:0 (0:0) beim russischen Vizemeister ZSKA Moskau mit einem Bein in der nächsten Runde.

Der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan brachte Arsenal mit einer sehenswerten Einzelaktion früh in Führung (15.). Nach einem genialen Pass von Özil erhöhte Aaron Ramsey Sekunden vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 (45.+4).

Die Gunners sind nach drei Niederlagen in Folge in der Premier League weit von einem Champions-League-Platz entfernt. Im Ligapokal scheiterten Özil und Co. im Finale mit 0:3 an Manchester City, im FA Cup waren sie gegen den Zweitligisten Nottingham Forest ausgeschieden.

Für Atletico trafen Saul (22.), Diego Costa (47.) und Koke (90.). Der ehemalige Hannoveraner Marcelo erzielte das Siegtor für Lyon (68.).

(sid)

Weitere Informationen
Desolate Dortmunder nach Heimpleite gegen Salzburg vor Aus

vor 9 Monaten


Wenn ich so sehe, welchen Zirkus ein Stefan Effenberg oder Mario Basler um die eigene Person veranstaltet, wird mir schwindlig. Früher hätten wir die im Training ein paar Mal richtig weggegrätscht - dann wäre Ruhe gewesen!

— Bernhard Dietz